WANDERWEGE ZU BADEWELTEN


Wanderwege zu Badewelten

Erlebnis, Entspannung und Erholung auf
22 Pfaden zum Baden

 

CHF 29.90

  • verfügbar
  • Sofort lieferbar1

Was gibt es Schöneres, als nach einer Wanderung ins warme Thermalwasser zu tauchen? Schon die Römer frönten vor 2000 Jahren diesem Genuss. Wandern und Baden, dies ist nicht nur in warmen Ländern oder im heissen Sommer möglich, sondern auch im Frühling, wenn die Lebensgeister neu erwachen, oder in Herbst und Winter, wenn die Tage kürzer sind. Die Bademöglichkeiten in der Schweiz sind vielfältig. Ob man alleine, zu zweit oder in der Gruppe unterwegs ist: Sprudelbäder und Solebecken, Dampfbäder und Grotten versprechen sinnliche Erlebnisse und entspannende Stunden. Familien zieht es vielleicht mehr ins «Spassbad» mit Rutschbahnen, Wildwasserfluss und Wellenbad. «Wanderwege zu Badewelten» weist den (Wander-)Weg zu 22 Thermal- und Erlebnisbädern in der ganzen Schweiz: nach Baden, wo schon die römischen Legionäre in den Thermalquellen entspannten; in die Wellness-Welt nach Rheinfelden oder zur Therme Vals. Klassische Orte wie Bad Zurzach oder Leukerbad, Familienanlagen wie das «Alpamare» in Pfäffikon oder der «Aquaparc» in Le Bouveret fehlen ebenso wenig wie moderne Erlebniswelten: Erst im März 2010 wurde die vielfältigste Wasserwelt der Schweiz eröffnet, das «aquabasilea» in Pratteln.

 

Autor: Jochen Ihle

1. Auflage 2010

160 Seiten, 12,5 x 18 cm, broschiert, Softcover
Mit 93 Abbildungen
ISBN 978-3-85932-648-4, CHF 29.90 / EUR 25.–

 


WEITERE BÜCHER ZUM THEMA: