Hans rudolf Aeschbacher


Dr Brandfahnder

 

 

Hans Rudolf Aeschbacher (1927–2018) besuchte die Schulen in Bigenthal und Biglen BE. Nach einer Lehre als Hufschmied absolvierte er die Grenzwachtschule und die Polizeischule. Er arbeitete einige Jahre als Landjäger in Aarberg BE und fand dann zu seiner Berufung: 27 Jahre lang war er als Brandfahnder in Bern tätig. Nach seiner Pensionierung begann er damit, «Gschichtli» zu

schreiben. Hans Rudolf Aeschbacher lebte in Bolligen BE, war verheiratet und Vater von einem erwachsenen Kind. Seine vielschichtigen Interessen galten der Geschichte, der Literatur und der Vogelkunde, dem Fotografieren und dem Sport: Velofahren, Schwimmen, Wandern und Laufen – 1984 nahm er am Grand Prix von Bern teil.